Peperonata

All you need to know

Die Peperonata ist eines der klassischen sizilianischen Sommergerichte. Einfach und farbenfroh, mit Paprika, Zwiebeln und Tomaten zubereitet, passt sie gut zu Fleisch- und Fischgerichten. Kalt serviert mit einer Platte Käse und gemischtem Fleisch ist es eine unwiderstehliche Vorspeise.
Wahrscheinlich hat jede italienische Familie ein eigenes Rezept für Peperonata und obwohl es auf ein paar einfachen Zutaten wie Paprika, Zwiebeln und Tomaten basiert, gibt es mehrere Versionen. Wir schlagen vor, die Paprikaschoten im Ofen zu rösten und sie nach dem Schälen mit den restlichen Zutaten in der Pfanne zu schmoren. Das Ergebnis ist ein bekömmliches Gericht, das heiß oder warm zusammen mit Braten und Grillfleisch serviert wird. Im Sommer ist die Peperonata besonders gut kalt, mit Käse, Aufschnitt und frischem Brot. 

Zutaten

  • 4 Paprikaschoten in verschiedenen Farben (2 rote, 2 gelbe)
  • 1 große rote Zwiebel
  • 20 g gesalzene Kapern
  • 100 g Tomatenpüree
  • 2 Knoblauchzehen
  • Il circolo Olivenöl extra vergine
  • Salz

 Zubereitung

  1. Paprika waschen und auf ein mit Pergamentpapier belegtes Backblech legen. Für 15-20 Minuten in einen vorgeheizten Ofen bei 180 °C backen und gelegentlich umdrehen, damit sie gleichmäßig backen. Wenn sie weich und ein wenig braun sind, herausnehmen und ein wenig abkühlen lassen. Dann schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.
  2. In einer ziemlich großen beschichteten Pfanne vier Esslöffel Olivenöl zusammen mit dem Knoblauch und der in Scheiben geschnittenen Zwiebel erhitzen. Nach ein paar Minuten die Paprikaschoten und die abgespülten Kapern dazugeben. Einige Minuten schmoren lassen, dann das Tomatenpüree hinzufügen und eventuell mit etwas Wasser aufgießen, um die richtige Konsistenz zu bekommen.
  3. Gut mischen, Salz hinzufügen und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten schmoren. Vom Herd nehmen und die Peperonata warm oder kalt servieren.

Tipps

  • Die Paprikaschoten enthalten eine gute Menge an Vitaminen. Mit einer Portion gelber, roter oder grüner Paprikaschoten erhält man Vitamin C, B und Provitamin A. Außerdem sie sind auch eine gute Kaliumquelle und sehr kalorienarm.
  • In Sizilien kann man auf dem Markt schon fertig geröstete Paprikaschoten kaufen. Oft ist die Haut dann ganz schwarz, aber das macht gar nichts, denn man kann sie mit den Fingern ganz einfach entfernen. Die über dem offenen Feuer gerösteten Paprikaschoten geben der Peperonata eine herrlich rauchige Note.

Newsletter abonnieren

5 Euro Rabatt beim nächsten Einkauf?

Abonniere unseren Newsletter mit leckeren Rezepten und interessanten Hintergrundgeschichten rund um das Olivenöl il circolo und erhalte einen Rabatt-Code für dich und deine Freunde (angezeigt nach Bestätigung der Email-Adresse).